Ausstellungen im Foyer der Verbandsgemeinde Weißenthurm

Im lichtdurchfluteten Foyer des Rathauses der Verbandsgemeinde Weißenthurm haben die Hobbykünstler eine gute Möglichkeit, ihre Werke kostenlos einem breiten Publikum zu präsentieren. 

Aktuelle Ausstellung:

Internationale Kleinbild-Ausstellung: „Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation“ 
vom 3. bis 26. April 2018

Die Ausstellung zeigt rund 220 Bilder internationaler Künstlerinnen und Künstler unter Einbeziehung meditativer Aspekte. Zu sehen sind verschiedene künstlerische Techniken und Stilrichtungen aus 49 Ländern!

Öffentliche Midissage findet am Dienstag, 17. April 2018, 18:00 Uhr, statt und beinhaltet den Vortrag „William Turner und die Rheinromantik“

William Turner hatte die Landschaft am Rhein immer wieder besucht und ihre Schönheit in seinen Bildern dargestellt. Drei einfühlsame Filme mit Turner-Motiven und entspannender Musik führen in die Poesie der Rheinromantik hinein. Neben den gezeigten Landschaftsmotiven werden von der Buchautorin, Gabriele Walter, auch erlesene Gedichte und Essays (u.a. von Heinrich Heine, Lord Byron und Heinrich von Kleist) vorgetragen.

Tauchen Sie in jene Sphären der Muse ein, welche der Alltagsstress in der Regel vorenthält. Die Ausstellung findet in Zusammenarbeit mit dem Künstlerpaar Gabriele Walter und Kurt Ries statt (www.meditaterra.de).

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, die Ausstellung während der Öffnungszeiten der Verbandsgemeinde Weißenthurm, Kärlicher Str. 4, 56575 Weißenthurm, zu besuchen. Der Eintritt zu der Ausstellung, der Midissage und dem Vortag ist jeweils kostenfrei.

Pressetext über die internationale Kunstausstellung im Foyer der Verbandsgemeinde Weißenthurm (Herausgeber: Gabriele Walter und Kurt Ries, Pützstücker Straße 45, 53639 Königswinter, gabriele.walter@meditaterra.de): 

Faszination weltweiter Kunst, Farbe und Meditation

Über 200 kleinformatige Kunstbilder aus rund 50 Ländern mit Rahmenprogramm

Die Kunstausstellungen im Ausstellungsfoyer der Verbandsgemeinde Weißenthurm widmen sich in den nächsten Monaten der kleinformatigen Kunst aus aller Welt. Als Rahmenprogramm zur Midissage werden am 17. April 2018 um 18 Uhr neben einem Vortrag über „William Turner am Rhein“ und einer Lesung mit den schönsten Gedichten der Rheinromantik drei entspannende Rhein-Filme gezeigt. Stimmungsvoll werden darin Turners Rheinreisen nachvollzogen, wobei das Licht und die Farbe eine besondere Rolle spielen. Zum Anlass dient die erste Rheinreise des englischen Landschaftsmalers vor rund 200 Jahren.

Die nach Farben und Themen geordneten Wanderausstellungen mit kleinformatigen Bildern aus rund 50 Ländern gründen sich auf einer Initiative des Künstlerpaars Kurt Ries und Gabriele Walter aus Königswinter. Sie entspringt ihren jahrzehntelangen Kooperationen in den Bereichen Kunst und Kultur. Sie begleiten die internationalen Ausstellungen als kunstfördernde PR-Journalisten. Dazu geben sie alljährlich das Kunst- und Geschenkbuch „Kunstretreat“ heraus. In den Ausstellungskatalog fließen auch Sujets wie „Wohnen und Entspannen mit Kunst“, „Kunst und Wein“ sowie einschlägige Rahmenthemen ein.

Nicht allein wegen des Kleinformats, sondern weil sich Kunst (auch ohne sensationelle Medienereignisse!) genießen lässt, haben die beiden eine Anleitung zur achtsamen Kunstbetrachtung erarbeitet und sie in ihr interkulturelles Ausstellungskonzept eingebettet. Dabei bringen sie sich mit farbig gestalteten klassischen Skulpturen, eigener Entspannungsmusik und Haiku-Gedichten auch selbst als Künstler und Dichterin sowie als Entspannungspädagogin ein.

Von einer internationalen Jury wurden 20 Preisträger ermittelt. Mit den Ausstellungen und Kunstinstallationen möchte das Künstlerpaar auf die Vielfalt der Malerei und Druckgrafik und auch darauf aufmerksam machen, dass es viele weniger bekannte, aber dennoch qualitativ hochwertige Künstler gibt. Dabei werden populäre Themen in einem kulturellen Rahmenprogramm vorgestellt und zusammen mit den Ausstellungsbildern in dem synergetischen Blogjournal „Bernsteinrose“ (www.bernsteinrose-blog.de) als Online-Events für Kunstfreunde nachhaltig präsentiert.

Zur Zeit stehen William Turner sowie Beethoven und Goethe auf dem Online-Eventprogramm, wobei die Wechselwirkung von Kunst, Tonalität (Musik) und Poesie verdeutlicht wird. Turner war nicht nur ein weitgereister Künstler, die Verbindung zur Poesie hatte er immer wieder bewusst gesucht.. Auf den Spuren von Lord Byron reiste er vor 200 Jahren erstmalig an den Rhein. Heinrich Heine wiederum übersetzte die Texte des englischen Dichters in die deutsche Sprache. Auf Initiative Turners wurde damals auch Goethes Farbenlehre ins Englische übersetzt.

Bild: Kurt Ries - meditaterra.de

Internationale_Kleinbild-Ausstellung

Aus dem Archiv: 

Jürgen Sonntag mit der Ausstelung: Von Koblenz nach NYC

Kontakt: E-Mail: panamaca@web.de› Hier gelangen Sie zum Flyer

Juergen Sonntag - Ausstellung Von Koblenz nach NYC

Levent Geyik lässt die Portraits erzählen!

Portraits von bekannten Persönlichkeiten im Mix zwischen Spontan-Realismus und Pop Art Kontaktdaten: www.leventgeyik.de | E-Mail: info@leventgeyik.de

Ausstellung: Portraits von Levent Geyik

Ausstellung von Norbert Schüller, Mülheim-Kärlich - Selbstportrait

Airbrush - Ausstellung von Andreas Schulz, Plaidt

Für weitere Informationen setzten Sie sich bitte mit uns in Verbindung!

Karte für Infobox

Verbandsgemeinde Weißenthurm

Kartendarstellung der Verbandsgemeinde mit den Städten und Ortsgemeinden
Weiterlesen...
Pfirsichblüte Kirschblüte - Streuobstwiesenweg Eisvogel - Nette-Flusslandschaft